Diskussionsplattform der Fakultät Gestaltung der Bauhaus-Universität Weimar

40
Feierlicher Wiedereinzug der

Fakultät Gestaltung

in die Van-de-Velde-Werkstatt

15. April 2010, 16.00 Uhr

Geschwister-Scholl-Straße 7

Die Kunstschulbauten des Architekten und Designers Henry van de Velde zählen zu den weltbekannten Wahrzeichen der Stadt Weimar und ihrer Kulturgeschichte. Hier fand das 1919 gegründete Bauhaus seine erste Heimstatt. 1996 hat die UNESCO dieser historischen Bedeutung Rechnung getragen und das heute zur Bauhaus-Universität Weimar gehörende Ensemble in die Liste der zum Weltkulturerbe erklärten Objekte aufgenommen. Nachdem bereits in den Jahren 1997 bis 1999 das so genannte Hauptgebäude saniert werden konnte, fand am  05. Februar 2010 mit der feierlichen Übergabe durch das Thüringer Ministerium für Bau, Landesentwicklung und Verkehr auch die denkmalgerechte Sanierung des gegenüber liegenden Winkelbaus ihren Abschluss. Zukünftig wird das nun Van-de-Velde-Werkstatt genannte Gebäude wie bereits zuvor wieder die Fakultät Gestaltung beherbergen. Die Fakultät nimmt dies zum Anlass für eine interne Feier im kunstgeschichtlich bedeutsamen Ambiente des Treppenhauses der Van-de-Velde-Werkstatt am 15. April 2010, 16.00 Uhr.

Programm

To be sung on the Water

(Samuel Barber)

Vokalensemble Viererlei

Natalie Niederhofer, Sopran I
Anna Sophia Backhaus, Sopran II
Mareike Weiffenbach, Alt I
Karolin Zeinert, Alt II

Festrede zum Feierlichen Wiedereinzug

Prof. Dr. Siegfried Gronert

Dekan der Fakultät Gestaltung, Bauhaus-Universität Weimar

Das Gebäude der Kunstgewerbeschule von Henry van de Velde

Festvortrag von Prof. Dr. Hans-Rudolf Meier,

Professur für Denkmalpflege und Baugeschichte

Fakultät Architektur, Bauhaus-Universität Weimar

Konzert

(Siegfried Köhler)

Vokalensemble Viererlei


Verantwortlicher:
Max F. Albrecht
Deine Meinung



MEHR INFORMATIONEN FINDET IHR IM NETZ